Die WeinVilla Duisburg

DIE WEINVILLA | ANGEBOTE | AKTIONSWEINE | FEINE KOST | TERMINE | EMPFEHLUNGEN | IMPRESSUM




Sonne im Glas

Zum „echten“ Sommeranfang haben wir wieder dafür gesorgt, daß in Ihren Gläsern keine Langeweile aufkommt. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Probieren und freuen uns mit Ihnen auf ein bisschen Sonne – nicht nur im Glas.


Sommerweine im Überblick:

Wein für den Swimmingpool

Mas de Lauriers 2016 weiß, Coteaux de Narbonne IGP: € 5,85
Weingut Mindnich, Riesling „Blattgold“ 2016, weiß: € 6,90
Vinho Verde, Quinta da Lixa 2016, Anjos de Portughal: € 4,95
Chibet Viognier 2016 weiß: € 7,30



Knackfrisch „to the fish“

Domaine de la Renaudie, Touraine Chenonceau 2015 AC: € 13,95
Dom. Poiron Dabin, Muscadet de Sevre et Maine sur Lie 2015: € 8,80
Vignerons Plaimont „Temoignage“, Cotes St. Mont AP, 2015: € 6,95
Vignobles Fontan S & GM, Cotes de Gascogne IGP 2016, weiß: € 8,50



Durch die rosa Brille

Vignobles Despagne, Les Mythes d´Amphorie rosé 2016: € 12,95
Domaine d’Eole Rose, Coteaux d’Aix-en-Provence: € 13,50



Saftig sanfter Saft

Weingut Reuther, Chardonnay 2016, weiß: € 8,50
Vignobles Despagne, „Biface“, Entre-Deux-Mers: € 12,95
Muscat „Hugues de Beauvignac“, Cave Pomerols, Occitanien IGP: € 6,75
South Emotion Vermentino 2016 weiß: € 6,95



Große rote Weine vom großen Fluss

Domaine Font Sarade: Vacqueras die Erste
Domaine Font Sarade: Vacqueras die Zweite
Domaine Piaugier in Sablet: Gereifter „Jungwinzer“
Chateauneuf du Pape vom Altmeister: Domaine Duclaux





Wein für den Swimmingpool


Doppelpack: Domaine Lalaurie

Frauenpower im Doppelpack. Die Zwillingsschwestern Camille und Audrey Lalaurie haben ihre Aufgabenbereiche klar getrennt, als sie das elterliche Weingut übernahmen. Die kreative und ein wenig verschlossene Camille hat ihr Reich in Weinberg und Keller, die charmante und gut organisierte Audrey trägt die frohe Botschaft von dort in alle Welt. Am Ende war’s aber doch Camilles herrlich frischer Weißer aus 80 Prozent Sauvignon sowie jeweils zehn Prozent Colombard und Chardonnay, der uns mit seinen expressiven Aromen von Citrus- und exotischen Früchten um den Finger gewickelt hat. Dieser herrlich sanfte, pikante Weiße sollte als Speisenbegleiter einen Stammplatz in Ihrem Glas haben. Auf jeden Fall freuen sich die Blattsalate, der Fisch und die Schalentiere, das helle Geflügel und die sanft gegarten Gemüse von diesem Wein in ihren Magen begleitet zu werden.
Mas de Lauriers 2016 weiß, Coteaux de Narbonne IGP
€ 6,50 // 0,75 Liter-Flasche
Ihr Kennenlern-Sonderpreis bis 31. Juli 2017:
€ 5,85 // 0,75 Liter-Flasche



Eigenabfüllung: Weingut Mindnich

Klaus Mindnich ist gelernter Weinbautechniker und hat einige Jahre als Kellermeister auf einem renommierten VdP-Weingut gearbeitet. Vor drei Jahren übernahm er das Weingut seiner Eltern und begann sofort, die Weine des Familienbetriebs in Wallhausen selber auszubauen und abzufüllen. Und das ist gut so. Es wäre wirklich schade gewesen, wenn sein Riesling „Blattgold“ zum Beispiel in irgendeinem Massenwein untergegangen wäre. Es ist ein klassischer Nahe-Riesling mit viel Saft am Gaumen, der mit seiner spritzigen Frucht und feinen Mineralität viel Trinkvergnügen zu einem moderaten Preis bietet.
Weingut Mindnich, Riesling „Blattgold“ 2016, weiß
€ 6,90 // 0,75 Liter-Flasche



9,5 Richtige: Quinta da Lixa

Für die Grünen wär’s im September ein Erfolg, aber für Sie können 9,5 Prozent schon jetzt das pure Sommervergnügen sein. Mehr Alkohol bringt der Vinho Verde der Quinta da Lixa nämlich nicht „auf die Waage“. Dafür bietet der „grüne Wein“ aus Portugals Norden umso mehr Geschmack. Mit seiner spritzigen Frucht von Grapefruit und grünen Äpfeln und der feinen Kräuternote ist er wunderbar erfrischend und mit seinem perfekt ausbalanciertem Spiel von Süße und Säure dazu noch herrlich süffig. Genau der richtige Wein zu sommerlichen Salaten, Grillvergnügen und angeregten Gesprächen. Probieren Sie es aus.
Vinho Verde, Quinta da Lixa 2016, Anjos de Portughal
€ 4,95 // 0,75 Liter-Flasche



Sommerreserve: Narbonnais Chibet

Mit diesem Weißen in Reserve kann der Sommer ruhig kommen. Rund, saftig und angenehm frisch kitzelt der IGP Pays d’Oc aus 100 Prozent Viognier-Trauben den Gaumen mit Aromen von Aprikosen, Pfirsichen und exotischen Früchten. Die rund 300 Mitgliedswinzer der kleinen Kooperative haben sich auf die Fahnen geschrieben, grundsolide Alltagsweine zu produzieren, die zum entspannten Lebensstil ihrer Heimat passen. Bei diesem Weißwein ist ihnen das ganz sicher gelungen. Er macht einfach Spaß und Lust auf den nächsten Schluck, solo getrunken genauso wie als Begleiter zu mediterranen Salaten.
Chibet Viognier 2016 weiß
€ 7,30 // 0,75 Liter-Flasche




Knackfrisch „to the fish“


Nomen est omen: La Renaudie

Château Chenonceau kennt jeder, der einmal an der Loire war. Dabei steht das nach Versailles meistbesuchte Schloss Frankreichs gar nicht an der Loire, sondern am Cher und teilt seinen Namen mit dem Filetstück der Appellation Touraine. Von dem Renaissance-Bau wird behauptet, es sei das eleganteste, feinste und originellste der Loire Schlösser. Kaum weniger enthusiastisch sind unsere Verkostungsnotizen zu Patricia Denis’ Sauvignon aus der AOP Touraine-Chenonceaux. Der cremige Weiße schmeichelt dem Gaumen mit komplexen Aromen von reifem hellem Kernobst und zeigt dabei eine beeindruckende Länge. Auf manchem unserer (Blind-)Verkostungsbögen stand was von „kann auch ein Pouilly Fume sein“. Das kann man so sehen, nur kostet ein solcher in dieser Güteklasse deutlich mehr.
Domaine de la Renaudie, Touraine Chenonceau AC, 2015
€ 13,95 // 0,75 Liter-Flasche

...und noch einer mit Schaum:
Ganz großer Cremant, reintönig mit selten zu findender Klarheit und
Eleganz aber auch mit konzentrierte rdichter Frucht… und ganz lang...
Domaine de la Brut Rose de Touraine.
Gut investierte € 14,95 // 0,75 Liter-Flasche



Bei die Fische: Domaine Poiron Dabin

„Jetzt mal Butter bei die Fische!“ heißt es zwar redensartlich, wenn man zur Sache kommen soll, aber wir empfehlen eindeutig einen Muscadet de Sèvre et Maine, wenn Fisch auf der Tagesordnung steht. Jean-Michel und Laurent Poiron jedenfalls treffen bei Frankreichs traditionellem Fischwein den Nagel immer auf den Kopf. Ihr Muscadet de Sèvre et Maine sur lie (liegt nach der Gärung noch einige Monate auf der Hefe) bringt mit seiner frischen Frucht von Limetten, Birnen und Pfirsichen auch Ihre Fisch-Kreationen auf den Punkt. Er hat genug Körper, um es auch mit großen Fischen aufzunehmen, und genug Biss, wenn es darum geht, Krustentiere zu knacken.
Dom. Poiron Dabin, Muscadet de Sevre et Maine sur Lie 2015, weiß
€ 8,80 // 0,75 Liter-Flasche



Auf den Zettel: Vignerons Plaimont

Gros Manseng, Petit Courbu und Arrufiac sind für Weinfreunde hierzulande meist nur böhmische Dörfer. Aber das wird sich ändern, wenn sie den kraftvoll-kernigen Saint Mont Blanc „Temoignage“ unserer Winzerfreunde in Plaimont probiert haben. Der herrlich saftige Weiße aus den traditionellen weißen Rebsorten der Gascogne wartet mit satter Frucht von Pampelmusen, Pfirsichen, Birnen und Aprikosen auf und verabschiedet sich mit einem knackigen Finale. Ob Sie nun einen erfrischenden Aperitif suchen oder einen perfekten Begleiter zu Fisch und Schalentieren, „Temoignage“ sollten Sie sich auf den Zettel schreiben.
Vignerons Plaimont „Temoignage“, Cotes St. Mont AP, 2015
€ 6,95 // 0,75 Liter-Flasche



Über Geschmack... Vignobles Fontan

... lässt sich streiten, über den Wein nicht. Das Etikett ist wohl eher was für zart besaitete Metall-Fans, aber der Wein dahinter ist einfach Klasse. Frucht und Saft satt am Gaumen – Sylvain Fontans Weißer aus Sauvignon und Gros Manseng geizt mit beidem nicht. Aromen von schwarzen Johannisbeeren, Birnen, Pfirsichen, Ananas und anderen exotischen Früchten ranken sich um einen kraftvollen Körper. Hinter knalligen Metallicfarben erwartet Sie das sprichwörtliche „Maul voll Wein“, das einfach Lust auf den nächsten Schluck macht.
Vignobles Fontan S & GM, Cotes de Gascogne IGP 2016, weiß
€ 8,50 // 0,75 Liter-Flasche




Durch die Rosa Brille


Vignobles Despagne-Mythos

Die Franzosen machen es uns wieder einmal vor, zum Sommer gehört Rosé – und zwar nicht zu knapp. Damit Sie nicht so viele Korken aufziehen müssen, wenn mal wieder eine Grillparty bei Ihnen ansteht, hat Thibault Despagne seinen neuen Typus Rosé neben der klassischen 0,75 Ltr. Variante direkt in handliche 1,5 Magnum- Flaschen gefüllt.
In selbigen Flaschen finden Sie eine lachsfarbene Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc von über 35 Jahre alten Rebstöcken. Intensive Aromen von Grapefruit und Mango in der Nase, feine Duftnoten von weißen Blüten und Akazie, perfektes Spiel von Süße und Säure, spritzig und frisch, zugleich vollmundig und gehaltvoll, mit schöner Zitrusnote im Abgang- bei diesem Potpourri an Wohlgeschmack sollte frau/man es nicht unter der Magnum machen.
Vignobles Despagne, Les Mythes d´Amphorie rosé 2016, Bordeaux AOC
€ 12,95 // 0,75 Liter-Flasche
€ 25,95 // 1,5 Liter MAGNUM



Neues von der Borbeck-Connection

Tagesfrische E-Mail von Matthias Wimmer
Domaine d´Eole, Aix-en-Provence:

Liebe WeinVillaner,
der Sommer hat Einzug gehalten und der Eole Rosé ist in Topform, meint zumindest die Presse: Meiningers WEINWELT platziert unseren Rosé auf Platz 1 aller Provence-Rosés auf der Prowein 2017. 2016 Domaine d’Eole Rose, Coteaux d’Aix-en-Provence 90/100 Punkten. Wörtlich aus Meinigers Weinwelt: „Blaß wie Rosenblüten, komplex, Birne, Pfirsich, Cassis und Pampelmuse, raffiniert, rote Beeren, Williamsbirne, ein Hauch von Curry und peppige Frische.“ Für ausgezeichnetes Trinkvergnügen ist also gesorgt. Wir hoffen, daß der Sommer auch entsprechend ausfällt.
Liebe Grüße an alle Matthias

Selbiger Rose gehört schon seit fast 25 Jahren zu unseren Sortiments-Highlights, ist gerade frisch eingetroffen. Noch Fragen? Wenn ja, vorbeikommen und probieren – wenn nein, auch...
Domaine d’Eole Rose, Coteaux d’Aix-en-Provence
€ 13,50 // 0,75 Liter-Flasche




Saftig sanfter Saft


Rechthaber: Weingut Reuther

Das hat man davon, wenn man die Kinder etwas lernen lässt. Während die Eltern auf ihren 30 Hektar Rebfläche vor allem Trauben produziert haben und das in Massen, wollen die Herren Söhne nach der Übernahme des Guts jetzt vor allem Klasse in die eigenen Flaschen füllen. Also haben Dennis und Thorsten Reuther die besten Lagen für ihre eigenen Weine reserviert. Daraus holen sie jetzt unter dem Motto „Kleine Mengen, große Weine“ solche wie ihren Chardonnay. Der hat’s mit seiner dichten Frucht von reifen Birnen, Pfirsichen und Honigmelone tatsächlich in sich. Wo sie recht haben, haben sie eben recht.
Weingut Reuther, Chardonnay 2016, weiß
€ 8,50 // 0,75 Liter-Flasche



Biface Blanc 2016

Thibault kann auch „weiß“ vom Allerfeinsten. Sein Edel-Debütant vom letzten Sommer, der „Biface“, gekeltert aus Sauvignon und Sémillon von alten Rebstöcken aus einer der besten Lagen des Entre-Deux-Mers-Gebietes reift zu 50 Prozent für drei Monate in Holzfässern, in denen zuvor Burgunder-Weine ausgebaut wurden.
Das Ergebnis ist ein saftiger, feiner und mineralischer Wein mit eleganten Aromen von weißen Blüten und Birne in Nase und Mund, abgerundet durch einen Abgang, der an Aprikose erinnert.
Wieder mal ein wunderbarer Wein aus Thibault´s Kaderschmiede. Wir sind begeistert – Sie auch? Am besten in der WeinVilla probieren.
Vignobles Despagne, „Biface“, Entre –Deux–Mers
€ 12,95 // 0,75 Liter-Flasche



Mit Natur-Kühlung: Üppiger Muscat

Die Winzer des verschlafenen occitanischen Städtchens Pomerols sind ausge- sprochene Weißweinspezialisten. Eher ungewöhnlich auf dem „heißen Pflaster“ Languedoc, aber die Weinberge des Winzervereins am Etang de Thau kommen mit der beständigen Seebrise vom Mittelmeer in den Genuss einer natürlichen Klimaanlage. Die sorgt für ein gemäßigtes Mikroklima und bewahrt den Trauben für den Muscat „Hugues de Beauvignac“ die üppigen exotischen Fruchtaromen. Die kommen von den speziellen kleinen dunkelgelben superaromatischen „Muscat Petit Grains“- Trauben. Die selektive Lese von Hand in aller Herrgottsfrühe und die ausgefeilte Kellertechnik tun ein Übriges für ein saftig- sanftes Weißweinvergnügen. Eisgekühlt ein toller Sommer-Apero, wenn`s mal kein Cremant sein soll.
Muscat „Hugues de Beauvignac“, Cave Pomerols, Occitanien IGP
€ 6,75 // 0,75 Liter-Flasche



Tausendsassa Vermentino

Nicht weit von Narbonne fanden wir beim Winzerverein von Ouveillan einen wunderbar würzigen trockenen Weißwein aus eben jener Rebe. Mit seiner balsamischen Nase und der Frucht von hellem Kernobst paßt er wunderbar zur sommerlich leichten Küche, aber auch zu pikanten Gerichten aus dem Wok. Seine gut eingebundene Säure verleiht ihm dabei eine angenehme Frische, mit der er auch das Zeug zu einem appetitanregenden Aperitif hat.
South Emotion Vermentino 2016 weiß
€ 6,95 // 0,75 Liter-Flasche




Große rote Weine
vom großen Fluss


Domaine Font Sarade: Vacqueras die Erste

Wenn Sie im Sommer gerne mal eine ruhige Kugel (Boule) schieben, könnte das Ihr Wein sein. Der kraftvoll-würzige Rote der vielfach prämierten Domaine Font Sarade zeigt Charakter und eine gewisse Familienähnlichkeit zu den hoch gelobten Crus des Guts, macht mit seiner mundfüllenden Frucht von roten Beeren aber einfach nur Spaß, statt den Weinverstand zu fordern. Leicht gekühlt gibt der Vin de Pays aus dem Vaucluse Ihnen und Ihren Freunden die Ruhe und die Kraft, die Kugeln rollen zu lassen oder einfach nur die Würstchen auf dem Grill zu drehen.
Domaine Font Sarade in Vaqueras,Vaucluse IGP 2016, Le Cadet
€ 7,95 // 0,75 Liter-Flasche


Domaine Font Sarade: Vacqueras die Zweite

Bernard Burle hat seine vielgesuchten Bestqualitäten der Jahrgänge 2015 und 2016 bereits gefüllt. Geplant hatten wir mit den Verkauf erst Weihnachten zu beginnen, aber da wir nicht auf die „Bescherung“ warten wollen, haben wir (natürlich nur zu rein wissenschaftlichen Testzwecken) einige Flaschen in die Weinvilla geholt.
Im Rahmen unser Rhone-Edelwein-Verkostung vom 20.–26. Juli stellen wir Ihnen diese Weine vor. Einige wenige davon sind sofort zu haben, ansonsten können Sie für spätere Lieferung vorbestellen und sich einige dieser raren Flaschen sichern.
Font Sarade, Plan de Dieu rouge 2016, Cuvee Egoiste
€ 11,00 // 0,75 Liter-Flasche
Font Sarade, Vacqueras Cuvee Prestige rouge 2015
€ 19,95 // 0,75 Liter-Flasche
Font Sarade, Vacqueras „le Premier Vin“ rouge 2015
€ 25,00 // 0,75 Liter-Flasche

...und eine echte Rarität:
Vacqueras „le Penchant“ blanc 2016
€ 16,50 // 0,75 Liter-Flasche

Einer der wenigen Vacqueras Blanc überhaupt!



Domaine Piaugier in Sablet: Gereifter „Jungwinzer“

Jean-Marc Autran von der Domaine Piaugier in Sablet ist fast schon eine Berühmtheit. „Winzer des Jahres“ beim Gault-Millau, Bestnoten in allen Vergleichstests und der US-Weinpapst Robert Parker schrieb: „Die Weine sind außergewöhnlich rein, weich und tieffarben mit Noten von voller, würziger, gerösteter Cassis-Frucht. Bemerkenswerte Beständigkeit als Top-Erzeuger von den Côtes-du-Rhône.“ Sein Cotes-du-Rhone „La Grange de Piaugier“ (€ 7,60 ) und der Sablet Villages rouge (€ 9,60) gehören seit vielen Jahren zu den Referenzweinen unseres Sortimentes. In unserer SELEKTION 2017 stellen wir Ihnen erstmalig vier Spitzengewächse des Sablet vor, alle aus dem Top-Vintage 2013 und eine MAGNUM RARITÄT aus 2010.
Domaine Piaugier, Sablet Reve de Marine 2013, rouge
€ 14,90 // 0,75 Liter-Flasche
Domaine Piaugier, Sablet Les Briguieres  2013, rouge
€ 14,90 // 0,75 Liter-Flasche
Domaine Piaugier, Reserve Alphonse Vautour 2013, rouge
€ 22,50 // 0,75 Liter-Flasche
...und als besonderes „Bonbon“ 
Les Briguieres 2010 !! in der 1,5 Ltr Magnum
€ 46,00 // 1,5 Liter-Flasche


Chateauneuf du Pape vom Altmeister: Domaine Duclaux

Jerome Quiot kann`s. Auf seiner zu den „Vignobles Quiot“ gehörenden 12 Ha großen Chateauneuf-du-Pape Edeldomaine produziert man seit Jahrzehnten monumentale Rotweine. Aus zum Teil über 100 jährigen Rebstöcken stammend, zeigt der 2010er beeindruckenden Tiefgang und Länge, dazu dezente Vanille, Schwarzkirsche, Leder, Süßholz, exotische Gewürze und das alles bleibt endlos lang am Gaumen.
Domaine Duclaux, Chateauneuf-du-Pape 2010 rouge
€ 27,95 // 0,75 Liter-Flasche

... und natürlich auch der 2010er in der Magnum
€ 57,50 // 1,5 Liter-Flasche




Facebook

DIE WEINVILLA GMBH | Mülheimer Straße 103 | 47058 Duisburg | Telefon 02 03 / 3 46 39 00 | E-Mail info@die-weinvilla.de

ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag–Freitag von 14–19:30 Uhr | Samstag von 10:00–14:00 Uhr